“A house is much more than a mere shelter, it should lift us emotionally and spiritually.”

- John Saladino*

Mir sind nicht nur die architektonischen Merkmale eines Raums wichtig, sondern die Menschen, die diesen Raum nutzen wollen. Interior Designer sein bedeutet auch immer ein bisschen psychologische Arbeit leisten: Man benötigt neben fachlichem Know-How, Empathie, gute Kommunikation und eine gewisse Feinsinnigkeit.

Home

Der angesehene amerikanische Interior Designer und Architekt, John Saladino, erkannte den Zusammenhang zwischen Wohlgefühl und Räumlichkeit. Die Zeit, die wir in jenem Raum verbringen, ist dabei irrelevant: ob wir eine Nacht oder viele Jahre irgendwo verbringen - das Wichtigste dabei ist, Geborgenheit, Entspannung und Ruhe zu finden. Wenn ein Raum dies erfüllt, dann erfüllt er auch unsere Urbedürfnisse und innersten Wünsche.

Business

Viele Menschen tun sich schwer, das Potential einer leeren oder mit persönlichen Objekten überfüllten Wohnung zu entdecken. Miet- oder Verkaufsobjekte profitieren ungemein davon, wenn sie Kunden auf einer emotionellen Ebene anziehen können. 

Retail

Geschäftsideen brauchen kreative Raum- und Branding-Konzepte, um sich von der Masse abzuheben. Besonders kleine Geschäftsleute müssen ihren Markt gezielt und mit origineller Denkweise angehen.

*Zitat mit der Erlaubnis der Saladino Group.